Waka Bar, wenn die Maori-Lebensart auf Nizza trifft

cocktailbar - im trend
Waka Bar, wenn die Maori-Lebensart auf Nizza trifft

Direkt an Nizzas Strandpromenade offenbart sich die Waka Bar mit einer untypischen Cocktailkarte in einem Ambiente, das sich zwischen Mittelmeer und Neuseeland bewegt.

Unter Backsteingewölben in einer "Ponchette", das sind diese typischen Fischerhäuschen, sorgt die Waka Bar für eine einladende angelsächsische Atmosphäre. Hinter dem Tresen sind die Spirituosen-Flaschen wie Bücher in einer Bibliothek aufgereiht, mit einer Leiter, um die oberen Regale zu erreichen. Die Cocktail-Liebhaber chillen im Herzen dieses neuseeländischen Pubs in Nizza-Version, wo das Wort „Fun“ wie ein Mantra klingt - insbesondere wenn die Bar bei Rugby-Spielen im Rhythmus des „Haka“ der All Blacks vibriert.
In Begleitung von Fish and Chips oder Burgern stellen Sie die selbstkreierten Getränke vor eine schwierige Wahl: den zarten Dark'n'Stormy (Rum und jamaikanisches Ginger Beer), den Real Slim Shady, der Kindheitserinnerungen heraufbeschwört (Rum, Kaffeelikör, Banane, Milch und M&Ms) oder doch lieber den gewaltigen Zombie Kraken (drei verschiedene Rumsorten, Ananas, Limette, Passionsfruchtpüree und Angostur)? Kauderwelschen Sie einige Worte Englisch mit der Bedienung, sie wird Sie entsprechend Ihrer Tagesstimmung beraten.

Waka Bar
57, quai des États-Unis
06300 Nizza

Tel.: +33 (0)4 93 87 94 61

www.facebook.com/WakaBarNice

Karte: Cocktails ab 9,50 EUR