„Paladares“, ein Paradies für den Gaumen

Überraschend
„Paladares“, ein Paradies für den Gaumen

Um sich durch die subtilen Windungen der nationalen Küche leiten zu lassen, geht ins zu der kubanischen Version von „Gästetischen“.

Die Paladares sind private Restaurants, die mehr oder weniger vom Staat gefördert werden, je nach Laune des Regimes. Sie haben ihren Namen von dem Wort „paladar“, dem Gaunen erhalten. Früher durften nur die Mitglieder derselben Familie am Kopf einer dieser Privateinrichtungen stehen.
Die Regeln sind lockerer geworden, aber der Eindruck, „wie bei Freunden“ zu essen, wurde nur noch von der Evasion übertroffen, die auf dem Teller stattfindet und daran erinnert, dass der Moment zur Entdeckung und zum Teilen der Kultur gekommen ist. Für eine Luxus-Erfahrung treten Sie in den Paladar Los Mercaderes ein, der sich in einem historischen Gebäude befindet.
Die Preise sind höher als in den meisten Häusern dieser Art, aber die Karte setzt ihre Ehre daran, diesen Aufpreis durch die Raffinesse der Speisen (sowohl kubanisch als auch international) und die sanfte Geigenmusik zur Untermalung wettzumachen. Die ausgefallene Idee: eine Treppe, die mit Blütenblättern übersät ist.

Paladar Los Mercaderes
Calle Mercaderes Nr. 207
Habana Vieja
10100 La Habana

Tel:+53 7 8612437

Karte: ab 17 CUC