Le Théâtre de la Criée

bÜhnenkunst
Le Théâtre de la Criée

„Es ist höchste Zeit, die Sterne wieder anzuzünden“, schrieb Guillaume Apollinaire.

Das 1981 gegründete Théâtre National de Marseille verdankt seinen Name der ehemaligen Fischauktion. Das Centre Dramatique National wird seit 2011 von Macha Makeïeff geleitet, einer Nachfolgerin großer Namen der Theaterkreation wie Marcel Maréchal, Gildas Bourdet, Jean-Louis Benoit. Die Leiterin, Autorin, Regisseurin und Bildhauerin führt Arbeiten zur Verschönerung durch, die von Jean-Michel Wilmotte erdacht wurden und dem Ort seinen Ruf wieder verleihen: ein klares, weites, funktionales Ensemble, für alle und zu jeder Tageszeit.
"Ich bin überzeugt, dass La Criée ein großes Kreationstheater bleiben muss", sagt uns Macha Makeïeff, die jeden Platz nützt, um die unterschiedlichsten Kreationen herauszustellen. La Criée besitzt hinter der denkmalgeschützten Fassade die schönste Bühne Marseilles mit einem Raum für 800 Zuschauer, einem weiteren modulierbaren mit 280 Plätzen und ein großes Foyer. Viel Platz für die Kreationen junger Ensembles, Dichter von morgen, Ausstellungen mit Bildern und Objekten, Live-Konzerten und Ausstellungen von Bildhauern. So erfüllt das Théâtre National de Marseille die Stadt mit Kreativität und Austausch.

Le Théâtre de la Criée
30, quai de Rive Neuve
13007 Marseille

Tel.: +33 (0)4 96 17 80 00

www.theatre-lacriee.com