Palais Lascaris, der Palast par excellence der Nizzaer Aristokratie

bauwerk
Palais Lascaris, der Palast par excellence der Nizzaer Aristokratie

Der Palais Lascaris weist alle aufeinanderfolgenden Phasen der Barock-Architektur auf und wird somit zum unumgänglichen Monument seiner Art von Nizza.

Die permanente Ausstellung weist die größte öffentliche Sammlung von Werken von Marc Chagall auf (über 800 Malereien, Gouache-Malereien, Zeichnungen, etc.).
Die 17 Malereien, die die biblische Botschaft, die Genese, den Exodus und das Hohelied Salomos darstellen, erscheinen Ihnen über ein sensibles Prisma, das absolut einzigartig auf der Welt ist. So wird das Betrachten aus der Sicht von Chagall zu einer kaleidoskopischen Reise an der Grenze der Farbe und der Darstellung. Im Auditorium mit hoher Helligkeit liefern die bunten Kirchenfenster ein aufsehenerregendes Schauspiel: Ihre mythologischen Figuren scheinen unter dem Effekt der wechselnden Lichtstrahlen zu tanzen. An Tagen von Solokonzerten hüllt die Musik die Räume in einen leichten Klanghintergrund, was das Betrachten der Sammlung noch schöner macht. In der übrigen Zeit herrscht eine fast religiöse Stille in den verschiedenen Sälen mit eigenartiger Anordnung, die den Rundgang ausmachen.
Die Grünanlagen beim Hinausgehen, die den Rundbau umgeben und oft vernachlässigt werden, strahlen Gelassenheit aus und bieten den idealen Rahmen, um die Werke zu hinterfragen.

Musée National Marc-Chagall
36, avenue du Docteur-Ménard
06000 Nizza

Tel.: +33 (0)4 93 53 87 20

en.musees-nationaux-alpesmaritimes.fr/chagall/