Grand Central, große Breiten

guter tipp
Grand Central, große Breiten
Highlight

Das Centquatre in einem Viertel im Nordosten von Paris ist ein idealer Treffpunkt für die Liebhaber von alternativer Kunst, aber auch für diejenigen, die gerne gut speisen.

Die Speisen im Centquatre stehen im Zusammenhang, gleichen sich aber nicht. Das versteckte Café befindet sich in einer Nische hinten im Kulturzentrum, während die großen Tische ihren Platz im Grand Central unter dem Kirchenschiff haben.

Die Dekoration wurde vom Designer Sébastien Wierinck erschaffen, der sich an den gigantischen Ausmaßen der Orte berauscht: eine überdimensionierte Bar aus Marmor, sichtbare Gebläserohre und Tischgesellschaften soweit das Auge reicht. Und auf der Karte wird kein Klassiker ausgelassen.

Der junge Küchenchef Mathieu Cormier kocht mit Bravour Eintöpfe, Würstchen mit Linsen, Rinderwange, Klößchen mit Nantua-Soße oder Hühnnerbraten nach Hausfrauenart. Der große Bereich ist außerdem für reichhaltige Sonntags-Brunchs geeignet, wo man das „kids friendly“ auch wirklich lebt.

Grand Central
5, rue Curial
75019 Paris

Tel.: +33 (0)9 51 22 76 44

http://www.104.fr/en/

Angebot Mittagessen: 16,50 EUR
Karte: ca. 30 EUR