Die anthropomorphen Menhire von Filitosa

monument
Die anthropomorphen Menhire von Filitosa

Besichtigen Sie Filitosa, eine bedeutende Stätte der korsischen Vorgeschichte, die aufgrund ihrer spektakulären Menhir-Statuen zum Unesco-Welterbe erklärt wurde.

Seit dem vierten Jahrtausend vor unserer Zeit erheben sich auf der prähistorischen Stätte von Filitosa mitten auf korsischem Boden die berühmten anthropomorphen Menhire. Diese aus Granitfelsen geformten Steine erinnern an bis heute unbekannte religiöse Riten, ihre Funktion bleibt zu einem großen Teil ein Rätsel. Sicher ist jedoch, dass diese megalithischen Monumente um 1200 v. Chr. von Künstlern bearbeitet wurden, die Dolche, Helme, Brustpanzer und Degen hinzufügten.
Gehen Sie zwischen diesen Menschen aus Stein umher und lassen Sie Ihre Fantasie angesichts des bleibenden Rätsels zu Vermutungen und Träumereien abschweifen. Als echtes Freilichtmuseum gilt die Stätte als die größte Anlage der Bildhauerkunst auf Korsika und als beeindruckendste des Mittelmeerraums.

Entdeckt wurde die Stätte 1946 von Charles-Antoine Cesari. Danach vergingen zwanzig Jahre, bevor der Archäologe Roger Grosjean, Forscher am französischen nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung CNRS, auf den Spuren einer antiken Zivilisation mit unermüdlichen Ausgrabungen begann.

Prähistorischen Stätte von Filitosa
Filitosa
D.57
Sollacaro

Tel.: +33 (0)4 95 74 00 91

https://www.filitosa.fr/en/