Das MAMAC und die Villa Arson: zwei Zentren für zeitgenössische Kunst

museum
Das MAMAC und die Villa Arson: zwei Zentren für zeitgenössische Kunst

Durch seine vier quadratischen Türme mit Fassaden aus Carrara-Marmor ist das MAMAC die Nizzaer Zitadelle für moderne und zeitgenössische Kunst.

Das Musée d'Art Moderne et d'Art Contemporain besitzt eine Sammlung von Tausend Kunstwerken, die Ihnen einen Überblick über das künstlerische Schaffen von den sechziger Jahren bis zur Gegenwart liefern. Ihre Diversität (Malerei, Bildhauerei, Installation...) stimuliert das Interesse und den neugierigen Blick über den gesamten Besuch hinweg.
Das Museum besteht aus einer Aneinanderreihung klimatisierter und tadelloser Säle. Ihre weiße Farbe bringt die Kunstwerke noch stärker zur Geltung und lässt sie in dem Dekor wie Farbtupfer strahlen. Verpassen Sie auf keinen Fall die Räume, die der Pop Art und den neuen europäischen Realisten gewidmet werden. Schweifen Sie danach zu den Aussichtspavillons des Gebäudes ab, wo die Brise, die über die Bucht streicht, Ihnen eine willkommene Atempause spendet. Überraschung: die Feuerwand von Yves Klein ist hier in ihrer Einsamkeit des Meisterwerks zu sehen. Im ähnlichen Stil, nur ein wenig weiter außerhalb, steht die Villa Arson dem MAMAC in nichts nach. Ihr offenerer und weniger lineare Ausstellungsraum wechselt italienische Gärten und Innengärten ab. Tausend Werke in einem Raum für künstlerische Ausdrucksfreiheit: Ein bedeutendes Dilemma, über das Sie entscheiden müssen.

Musée d'Art Moderne et d'Art Contemporain
Auf der Coulée Verte
Place Yves-Klein
06000 Nizza

Tel.: +33 (0)4 97 13 42 01

www.mamac-nice.org/english/

La Villa Arson
20, avenue Stephen-Liegeard
06100 Nizza

Tel.: +33 (0)4 92 07 73 73

www.villa-arson.org/en/