Basse-Terre, die Vulkaninsel mit schwarzen Sandstränden

erkundung
Basse-Terre, die Vulkaninsel mit schwarzen Sandstränden

Basse-Terre, der linke Flügel des Schmetterlings, zwischen Meer und Bergen weist eine üppige Vegetation auf. Ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber.

Diese zum Teil unter Naturschutz stehende Vulkaninsel beherbergt den Nationalpark von Guadeloupe. Tropenwald, Vulkan, Berge, Kaskaden und wilde Ufer bilden eine launische und strahlende Natur, was von den Stränden mit schwarzem, braunem oder ockerfarbenem Sand nur bestätigt wird. Die Farbe wird von der sehr aktiven Vulkanaktivität auf der Insel bestimmt.
Der berühmteste Strand ist Grande Anse à Trois-Rivières, ein langer Strand direkt am Fuße der grünen Berge. Einer der besten Spots, um den Sonnenuntergang zu bewundern. Dieselben Nuancen herrschen am Bananier Strand vor, mit seinem schwarzen Sand und den Kokospalmen.Idem für Anse à la Barque. Grauer Sand in Sainte-Marie am Strand von Roseau. Das klare und ruhige Wasser zieht Familien an, die den Ort ideal für kleine Kinder finden.
Die Westküste gegenüber dem karibischen Meer bietet hellere Farben wie am Strand von Malendure im Ort Bouillante. Auch wenn die Strände alle unterschiedlich sind, haben sie einige Gemeinsamkeiten, zum Beispiel die Wassertemperatur von über 25 ºC. Das Bad verspricht, herrlich zu sein!

Fremdenverkehrsamt von Trois-Rivières
Le Bourg
3, rue Gerville Réache
97114 Trois-Rivières

Tel: +590 (0)5 90 92 77 01

www.lesilesdeguadeloupe.com/tourism/en-FR